03.12.2015

THE POWER OF MAKE-UP

DSC_0926b

Schon seit Monaten wollte ich so einen Beitrag verfassen, aber irgendwie habe ich mir das nie
getraut. Jetzt ist es soweit, jetzt seht ihr was sich wirklich unter dem Make-up und der Bildbearbeitung versteckt. Jetzt zerstöre ich eure Illusion von der Lou mit der unfassbar schönen Haut.
Zu Zeiten von Instagram und Co. strebt beinahe jedes Mädchen nach dem perfekten Aussehen, schöne, reine Haut und ein perfekter Körper gehören dazu genauso wie ein perfektes Instagramfeed. Man darf bloß keine Makel haben, weil dann ist man in den Augen der Gesellschaft nicht mehr "schön". Klar, Instagram ist oftmals zu wenig Realität, aber ich denke ich spreche hier für viele, wir bauen uns im Internet eine kleine perfekte Welt mit Erinnerungen und sonstwas auf, einfach nur weil die Welt da draußen, die Realität einfach nicht so perfekt ist wie alles scheint. Und ich will hier ehrlich sein, auch ich tue das, weil es schön ist, für einen kurzen Moment aus der Realität mit all seinen Probleme zu fliehen und in die Welt der perfekten Instagrambilder einzutauchen.
Ich möchte mich dennoch einmal dagegen stellen und euch mich zeigen, so wie mich eigentlich nur meine Familie und meine engsten Freunde sehen dürfen. Ungeschminkt. Einfach weil ich ein bisschen Realität in diese perfekte Internetwelt holen will, ich will euch damit zeigen das ich nicht perfekt bin und auch mein Leben ist es nicht.
Ich habe eine Krankheit, eine Arschlochkrankheit: Akne. Ich kann mich nicht mal mehr daran erinnern wann das anfing, auf jeden Fall noch bevor ich in die Pubertät gekommen bin. Meine Mama hatte Akne und ich habe das halt eben leider geerbt. Ich habe verzweifelt fast alles ausprobiert, was die Akne bekämpfen sollte, nichts hat geholfen, nichts. Im Moment bin ich am letzten Punkt angekommen, der angeblich helfen soll: Ein Säurepeeling. Ich kann euch sagen das diese Prozedur nicht ganz ohne ist, es tut unfassbar weh. (Bei mir zu mindestens, das Schmerzempfinden ist ja von Mensch zu Mensch anders) Jedes mal wenn ich wieder bei der Kosmetikerin sitze denke ich mir: "Brich das einfach ab, brich diese Therapie ab, es wird eh nichts helfen." Aber ich ziehe es dennoch durch, wenn es nichts hilft, dann ist es nun mal so. Ich kann mir auch gar nicht mehr vorstellen wie ich ohne Akne aussehe, sie gehört so stark zu mir das ich nicht mehr weiß wie es ist eine reine, glatte Haut zu haben. Ich habe irgendwann akzeptiert das diese Krankheit da ist. Und das ist auch das was man muss wenn man Akne hat, man muss es irgendwann akzeptieren. Ich tue es und fühle mich wohl. Es hat lange gebraucht, es war ein langer Prozess. Ich bin in meiner Heimatstadt weder ungeschminkt zum einkaufen noch zum Arzt gegangen, immer habe ich mir wenigstens Concealer und Puder ins Gesicht geklatscht, nur um mich wohl zu fühlen. Jetzt lache ich darüber, meine Akne ist noch schlimmer als damals, und? Ich gehe ungeschminkt zu Arzt, ungeschminkt einkaufen usw. alles kein Problem mehr! Sollen mich die Leute komisch anschauen, sollen sie sonstwas denken, es ist mir egal, ich lebe damit, ich fühle mich wohl und fertig.
Jetzt fragt ihr euch sicherlich: "Ja warum schminkst du dich dann wenn du doch ungeschminkt sein kannst?"  Weil es mir Spaß macht, das ist der Grund, deswegen mache ich auch eine Ausbildung in dem Bereich. Mein Gesicht ist meine eigene Leinwand und ich lebe mich künstlerisch durch Make-up auf ihr aus. Ich liebe das und finde es schön mich dadurch zu verändern. Ich bin egal ob geschminkt oder ungeschminkt vom Charakter her ja immer noch der selbe Mensch. Da ändert sich ja nichts. Und so werde ich auch weiterhin Make-up tragen, mich dadurch ausdrücken. Auch an meinen Bildern wird sich nichts ändern, ich werde sie weiterhin bearbeiten.
Ich wollte nur einmal damit ein bisschen mehr Realität auf meinen Blog und mein Instagram hauen und euch eines auf den Weg mitgeben: Ihr seid schön, egal ob geschminkt oder ungeschminkt. Du bist schön! Du bist ein einzigartiges Individuum!!
Küsse in die Luft
Lou

pagebbbb DSC_0932 DSC_0935 pagebbbb DSC_0952 pagebb DSC_0950

Kommentare:

  1. Hey! Bin schon eine ewige Abonnentin von dir auf Instagram Jessieblub. Ich finde es super mutig von dir das zu posten. Ich hatte dieses Problem auch eine lange Zeit und ich habe meine haut immer mit make up versteckt sogar bei engen Freunden. Ich hab alles versucht um meine haut zu verbessern und dann bin ich durch meinen hautarzt auf diese zwei Produkte gestoßen: Zineryt und Differin. Und das hat meine Haut komplett verändert! Du hast meinen Respekt für deinen Mut, find ich super das du das so einfach kannst, davon müsste ich mir eine Scheibe abschneiden!
    Du siehst ungeschminkt übrigens klasse :) liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich folge dir auch schon so extrem lange auf Instagram. Das erste Produkt was ich je für meine Haut bekommen habe war Differin und ich habe darauf extrem allergisch reagiert, über das andere werde ich mich mal informieren. Vielen lieben Dank!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :)

Anmerkung

Alle auf diesem Blog veröffentlichten Bilder gehören mir und dürfen nicht ohne mein Einverständnis benutzt/kopiert werden!

©Lichtkunst

Blog Archive